Freitag, 17. März 2017

[Rezension] Der Spion mit dem Strumpfband

Heyhey ihr Lieben! =)

Zur Nacht habe ich auch heute wieder eine Rezension für euch und es wird nach langer Zeit mal wieder etwas historisch.




Titel: Der Spion mit dem Strumpfband
Autor: Lisa McAbbey
Übersetzer: -
Erscheinungsdatum: 16. Februar 2017
Seitenzahl: 259
Preis: 4,99€ (eBook)

Reihe: Nein

Amazon ~ Thalia







Klappentext:

London 1756: Die junge Agentin Clarissa Greenly, Tochter eines verarmten Barons, erhält den Auftrag, einem hohen Regierungsbeamten, dem nüchternen und strengen Earl von Hawkhurst, ein geheimnisvolles Notizbuch abzujagen. Doch so erfolgreich sie auch sonst ihre geheimen Aufträge ausführt – diesmal will es nicht klappen! Und jeder neue Versuch stürzt Clarissa in tiefere Gefühlsverwirrungen, denn der Earl entpuppt sich als äußerst attraktiver und leidenschaftlicher Mann.
Quelle: Bastei Lübbe


Meine Meinung:


Bei mir darf es zwischendurch ja auch gerne mal historisch werden, am besten gefallen mir diese Ausflüge, wenn es zusätzlich auch noch romantisch wird. Mit „Der Spion mit dem Strumpfband“ war es endlich mal wieder so weit und ich habe diese Geschichte wirklich gern gelesen! =)

Protagonistin Clarissa ist aus gutem Hause, hat aber leider mit dem Absturz der Familie zu kämpfen und muss Geld verdienen um sich und ihren Vater über Wasser zu halten. Sie wird Spionin für „Die Spinne“, verdient bei dieser Arbeit zum Glück genug und schafft es mit diversen Aufträgen für sich und ihren Vater zu sorgen.
Wir lernen Clarissa kennen, als sie schon ein paar Jahre für die Spinne im Dienst ist und einen neuen Auftrag erhält – das rote Notizbuch vom Earl von Hawkhurst stehlen.
Nun lässt es sich also nicht vermeiden, dass sie dem guten Mann ein paar Mal begegnet und bei jedem Treffen knistert es mehr zwischen den beiden und Clarissa verzweifelt zunehmend an diesem nicht lösbaren Auftrag.
Sie ist eine tolle Protagonistin, aufgeweckt und humorvoll, aber auch sehr gewissenhaft und liebevoll, gerade wenn man an ihren Vater denkt.

Im starken Kontrast zu ihrer Quirligkeit steht der Earl, der immer schwarz gekleidet ist, sehr verschlossen daherkommt und grundsätzlich eher… nicht lächelt. Trotzdem hat er diese gewisse Anziehungskraft, ich nenne es einfach mal den „Mr.Darcy-Effekt“. Irgendwie ist er zu Beginn nicht sonderlich sympathisch, aber trotzdem… ja, ist da einfach was da und man merkt mit der Zeit, dass doch einiges mehr in dem so verschlossenen Earl steckt.
Hier war es absolut vom Vorteil, dass man auch öfter mal seine Sicht lesen konnte und er hat es ziemlich schnell geschafft mein Herz zum Schmelzen zu bringen. Und nicht nur meines…

Die Geschichte dreht sich sehr viel um die Beziehung der beiden Charaktere, die sich meiner Meinung nach allerdings eeeetwas zu schnell entwickelt hat. Das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt und da das Buch nicht so viele Seiten hat, wäre alles andere wohl auch nicht möglich gewesen.
Ich fand die Dialoge der beiden Protagonisten sehr genossen, die ganze Spionage ist klasse aufgebaut und mir hat es sehr gut gefallen, dass wir Clarissas Vergangenheit und ihre Beweggründe für diesen Job so gut erzählt bekommen und daher verstehen, warum sie diese Arbeit für die Spinne macht.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, das Buch war leicht zu lesen, dennoch mit vielen Infos gespickt und toll umgesetzt. Ich hatte viele Lachmomente, habe aber auch die ernsten Themen wahrgenommen und natürlich auch die Romantik. Auch wenn der Earl am Ende eine Anmerkung macht, die er sich hätte sparen können, er hat kurz darauf das Gegenteil bewiesen. Der wollte sich einfach noch mehr Fans sichern… *haha*

Nein, alles zusammen eine schöne Liebesgeschichte im London des 18. Jahrhunderts. Ich möchte auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen. =)



Fazit:


Humorvoll, romantisch und ein wenig verrückt – die perfekte Mischung für einen gemütlichen Leseabend in der Wanne. Eine tolle Geschichte, die mich definitiv gut unterhalten hat, auch wenn mir die Beziehung etwas zu schnell Fahrt aufgenommen hat.

Sehr gute 4 von 5 Pfotenherzen von mir 




Lest ihr auch mal ganz gerne historische Liebesromane? Und kennt ihr schon die Bücher von Lisa McAbbey? =)

Ich wünsche euch eine wundervolle Gute Nacht! ♥















Ganz ♥lichen Dank an die Autorin und den Verlag für das Rezensionsexemplar! =)



Kommentare:

  1. Huhu,

    das Buch kannte ich bislang noch gar nicht, aber deine Rezension klingt echt toll und macht richtig Lust auf das Buch, daher muss es direkt mal auf meine unendlich lange Wunschliste wandern :D

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Bettina! =)

      *hihi* Jaaa, ab auf die Wunschliste damit! ♥ Ist eine super Unterhaltung nach einem anstrengenden Tag, ich bin schon gespannt wie du es finden würdest, wenn du es liest. =)

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Bianca

      Löschen